Kaufleute Branche D&A

Ablauf der Ausbildung

Die berufliche Grundbildung dauert 3 Jahre und vermittelt Fachwissen an unterschiedlichen Lernorten. Dies sind die betriebliche und schulische Ausbildung sowie ergänzend die überbetrieblichen Kurse.

Unsere Lernenden erhalten in der betrieblichen Ausbildung einen vertieften Einblick in die Berufspraxis der Bereiche wie Projektadministration, dem Kurswesen, Einkauf, Verkauf & Marketing, Finanzbuchhaltung und der Personalabteilung. Dabei erhalten die Lernenden einen umfassenden Einblick in die Gesamtunternehmung.

Ergänzend zur praktischen Ausbildung besuchen die Lernenden max. 2 Tage / Woche die Berufsschule (Anzahl Tage abhängig vom Profil). Sie erwerben Kenntnisse in den Fächern Sprachen, Informatik, Kommunikation, Wirtschaft & Gesellschaft, Sport und verfassen zum Abschluss eine selbständige Arbeit.

Um das Gesamtbild abzurunden besuchen die Lernenden zusätzlich überbetriebliche Kurse (üK), bei welchen besonders Fachwissen innerhalb der Branche vermittelt wird. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Dienstleistungserbringung wie beispielsweise der Kundengesprächsführung (Beraten, Verhandeln, Reklamationen etc.) oder vertieften Produktekenntnissen.

Bei bestandener Aufnahmeprüfung können Lernende die Berufsmittelschule besuchen und diese mit der Berufsmatura abschliessen.

Anforderungen

Kaufleute bringen ein grundsätzliches Interesse an administrativen Arbeiten mit. Der Umgang mit dem Computer bereitet Freude und sie besitzen eine gute mündliche wie auch schriftliche Ausdrucksweise. Dies gelingt ihnen nicht nur in der Muttersprache, sondern auch in weiteren 1-2 Fremdsprachen. Kaufleute besitzen eine gute Auffassungsgabe, um die Zusammenhänge schnell erkennen zu können. Sie arbeiten gerne selbständig und behalten durch ihr Organisationstalent den Überblick. Der Kontakt zu Menschen steht im Vordergrund und wird durch ein Flair für Zahlen ergänzt.

Schulische Voraussetzungen

  • Mittleres bis oberes Niveau der Oberstufe

Ausbildungsplätze

  • 1 Platz alle 3 Jahre

Berufliche Perspektiven

Nach Abschluss der beruflichen Grundbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis EFZ stehen Kaufleuten viele Weiterbildungsmöglichkeiten offen:

Berufsprüfung:

  • Fachausweis (Marketing / HR / Finanz etc.)
  • Technische/r Kaufmann/-frau
  • Treuhänder/in
  • Direktionsassistenz
  • etc.

Höhere Fachprüfung:

  • Dipl. Betriebswirtschafter/in
  • Dipl. Verkaufsleiter/in
  • Experte/Expertin in Rechnungslegung Controlling
  • etc.

Höhere Fachschule / Fachhochschule:

  • Dipl. Betriebswirtschafter/-in
  • Dipl. Marketingmanager/-in
  • Dipl. HR-Fachfrau/-Fachmann etc.
  • Bachelor of Science

         

© 2022 BÄR Bahnsicherung AG. Alle Rechte vorbehalten.